Von der Kritik zur Verschwörung – Gefahr für die Demokratie?

Kulturhaus Royal, Baden

Fakten sind im öffentlichen Diskurs zunehmend umstritten. Die Linien zwischen Kritik und Verschwörung verschwimmen. Diese Entwicklung destabilisiert und beschädigt die Demokratie. Woher rührt der Erfolg von Verschwörungsideologien, was ist der Einfluss der sozialen Medien und wie verstärken sich all diese Kräfte, gerade auch nach der Corona-Pandemie?

Gespräch mit

  • Prof. Oliver Nachtwey (Institut für Soziologie an der Universität Basel)
  • Katharina Nocun (Bürgerrechtlerin und Publizistin)

Moderiert von Corin Kraft (Dozentin Fachhochschule Nordwestschweiz).

Diese Veranstaltung ist Teil der Veranstaltungsreihe „Baustellen der Demokratie“. Diese Veranstaltungsreihe wird von der Stiftung Mercator Schweiz und dem Swisslosfonds des Kantons Aargau unterstützt.