Die Europawahlen und die Auswirkungen auf die Schweizer Demokratie

Die Europawahlen haben die Verhältnisse in der Europäischen Union und auch auf das Verhältnis zwischen der Schweiz und EU neu ausgerichtet. Der Sitzgewinn der europäischen Rechten stellt die Zentralisierung der EU, aber auch grundlegende Fragen zu Demokratie und sozialen Rechten in den Mittelpunkt. Die Wahlen haben die Zusammensetzung der neuen EU-Kommission beeinflusst, und damit auch, ob und wie die Verhandlungen mit der Schweiz gestaltet werden.

In Kooperation mit der Europäischen Bewegung Schweiz. 

Referat von Prof. Stefanie Walter

Diskussion mit

  • Beat Flach (Nationalrat GLP Aargau)
  • Europäische Abgebordnete (tbc)

Moderiert von tbc.

Diese Veranstaltung ist Teil der Veranstaltungsreihe „Baustellen der Demokratie“. Diese Veranstaltungsreihe wird von der Stiftung Mercator Schweiz und dem Swisslosfonds des Kantons Aargau unterstützt.