Tagung „Neue Normalität: Krise?!“

Hotel Bern Die Tagung wird vom Denknetz und der Anny-Klawa-Morf-Stiftung organisiert.

Referate, Workshops und Podiumsdiskussionen zur Klimakrise, zu Wachstumskritik, progressiver Wirtschafts- und Steuerpolitik, Transformationsperspektiven, Demokratie und Staat.

Samstag | 20. November 2021 | 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr | Hotel Bern | Bern

Die Pandemie ist noch immer da – und sie wird auch nicht so rasch verschwinden. Gleichzeitig wächst der Wunsch nach einer Rückkehr zur Normalität. Was aber bedeutet Normalität, wenn man sich die gesellschaftlichen Spaltungen, sozialen Ungleichheiten, die geopolitischen Spannungen und insbesondere auch die existenzielle Herausforderung der Klimaerwärmung vor Augen führt? Die sozial-ökologische Vielfachkrise scheint die neue Normalität zu sein.

An der Tagung steht die Frage im Zentrum, wie mit dieser Situation umzugehen ist. Welche Möglichkeiten gibt es, den nötigen gesellschaftlichen Wandel hin zu einer solidarischen, nachhaltigen und demokratischen Normalität voranzubringen?

Nach langen Monaten mit sehr reduzierten Möglichkeiten, soziale Kontakte pflegen zu können, soll die Tagung auch dazu dienen, Freund*innen, Kolleg*innen, Mitstreiter*innen zu treffen und mit ihnen (wieder) ins Gespräch zu kommen.

Das definitive Tagungsprogramm wird am 20. Oktober aufgeschaltet auf: www.denknetz.ch | www.anny-klawa-morf.ch

Jetzt voranmelden: www.denknetz.ch/neue-normalitaet